• BauersbergWeb.jpg
  • bildneu.jpg
  • BNHassbergeWeb.jpg
  • BotanischerGarten.jpg
  • Fuehrung_1.jpg

Terminkalender

Alte Reben am Zeller Schlossberg - Führung und Verkostung
 
 
Contact  UBiZ Oberschleichach: Tel. 09529.9222-0, Fax 09529.9222-50, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.ubiz.de
Bei dieser Wanderung werden echte Steillagen auf dem Zeller Schlossberg erklommen. Im Mittelpunkt steht der naturnahe Weinbau, der im Gegensatz zum konventionellen Weinbau trotz Monokultur auch Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere ist. Den Höhepunkt der Führung bildet eine 100 Jahre alte Rebanlage, die noch in alter, fast vergessener Tradition im „gemischten Satz“ bestockt ist und einige der wenigen aus der Rebflurbereinigung übrig gebliebenen Trockenmauern beherbergt. Daneben gibt es auch Erläuterungen zu historischen und geologischen Besonderheiten. Den interessanten Rundgang aus Sicht des Weinbauers und Historikers schließt eine Verkostung der in den besichtigten Weinbergen gewachsenen Naturweine vom Weingut Scholtens am Weinbergshäuschen ab. Wer möchte, kann sich anschließend in der Weinstube Scholtens in Fatschenbrunn stärken und das Gehörte vertiefen.
Nico und Noel Scholtens, Mark Werner
Samstag, 18.08.2018, 15.00 - 18.00 Uhr, € 8,00 inkl. Verkostung
Ort : Kirche in Zell am Ebersberg

 

Veranstaltungen in der Region Schweinfurt - Haßberge

Großer Basteltag im Wald
17.08. 09:00 - 13:00
Ort: neuer Dorfplatz in Ibind, 97496 Burgpreppach

Alte Reben am Zeller Schlossberg - Führung und Verkostung
18.08. 15:00 - 18:00
Ort: Kirche in Zell am Ebersberg

In der Papierwerkstatt
25.08. 10:00 - 11:30
Ort: UmweltBildungsZentrum Oberschleichach, Pfarrer-Baumann-Str. 17, 97514 Oberaurach

Heuschrecken - Sommerkonzert in den Haßbergen
25.08. 13:00 - 16:00
Ort: Parkplatz Hohe Wann, Straße HAS Richtung EBN (GPS-Koordinaten 50.041040, 10.572064)

Wo die Schlümpfe wohnen: Erlebnisnachmittag in der Wunderwelt der Pilze
28.08. 14:00 - 16:30
Ort: Marswaldspielplatz zwischen Zell a. E. und Oberschleichach