• BauersbergWeb.jpg
  • bildneu.jpg
  • BNHassbergeWeb.jpg
  • BotanischerGarten.jpg
  • Fuehrung_1.jpg
  • Kinder.jpg
  • mainforest.jpg
  • NaturLandschaftsfuhrer.jpg
  • Umweltstation_ReichelshofWeb.jpg
Permakultur in der Praxis
Samstag, 22. Juni 2019, 13:45 - 16:00
Aufrufe : 239
Contact www.wuerzburg.bund-naturschutz.de

Führung über den Permakultur-Park Bischbrunn

Erläuterung des Gesamt-Konzeptes eines Kreislaufgartens und Besichtigung der vielen einzelnen Objekte und Experimente vor Ort, wie z.B. Beetanlage ohne Umgraben und Düngen, Klimaoptimierungen, Hügel- und Hochbeete, Kompostklo, Lehmöfen, natürliche Teichabdichtung, Sukzessionsflächen, Obstbäume und Beerenobst, Kühlung durch Erdkeller, essbare Wildgehölzhecken und vieles mehr.

Hierbei lassen sich eine Menge an Informationen und Inspirationen für den eigenen Garten oder die eigene Landwirtschaft mitnehmen.

Leitung: Jonas Gampe, Garten-Landschaftsbau-Techniker, Permakultur-Designer

Treffpunkt: großer Asphaltplatz am Wanderheim Bischbrunn (Am Trieb 15)

Wir gehen dann gemeinsam noch etwa 700 m zum Permakultur-Park.

Anfahrt von der Staatsstraße 2312 (ehemals B8) aus Marktheidenfeld kommend:
Auf der Höhe von Bischbrunn gibt es mehrere asphaltierte Feldwege, die links nach Bischbrunn abzweigen, aber nur einen mit Linksabbieger-Spur, an dem ein großes gelbes Straßenschild Richtung Bischbrunn weißt. Diesen Weg nehmen (Am Trieb) und immer geradeaus folgen (durch die Talsenke und über die Hauptstraße hinüber) bis man zu einem asphaltierten Verkehrsübungsplatz am Wanderheim kommt (Am Trieb 15). Dort bitte am Rand oder auf der rechten Seite im Schotterstreifen parken.
Mitfahrgelegenheit wird vermittelt!

Gebühr: 8 Euro

Anmeldung bis zum 20.6. erforderlich!

Veranstalter: BUND Naturschutz-Kreisgruppe Würzburg, Ökohaus, Luitpoldstr. 7 a,
97082 Würzburg, Tel. 0931/43972, Fax 0931/42553,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.wuerzburg.bund-naturschutz.de

Ort Permakultur-Park Bischbrunn

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz